era

Eberspächer D5WS (Ford Focus 2009) qualmt aus Gehäuse

Fragen zu Standheizungen für Ford

Moderatoren: jens, Torben

Eberspächer D5WS (Ford Focus 2009) qualmt aus Gehäuse

Beitragvon checktim » Mo 9. Jan 2017, 11:20

Hallo,


ich habe ein Problem mit meiner Standheizung, zu dem mich eure Erfahrungen und Meinung interessieren.
Es geht um folgendes Fahrzeug:


Ford Focus MK2 Turnier (Kombi)
Bj: 09/2009
2.0 TDi, Automatik
Zusatzheizung ab Werk verbaut
Leider kenne ich nicht den genauen Typ der Zusatzheitzung, den Bildern im Internet zur Folge handelt es sich um eine Eberspächer D5WS.


Das Problem:
- Bei programmierter Standheizung (Motor aus) startet die Zusatzheizung nicht.
- Beim Zuheizbetrieb (Motor läuft, ist kalt) funktioniert die Zusatzheizung. Es tritt allerdings Qualm aus dem Gehäuse aus (siehe Bild). Dies führt auch dazu, dass der Innenraum beim Zuheizbetrieb nach Dieselabgasen riecht. (Innenraumluft wird bei Windlauf angesaugt).


Meine Vermutung:


-Die Dichtung zum Brennraum ist defekt und rauch tritt aus dem Gehäuse aus.
-Der Fehler wird von der Elektronik erkannt und verhindert so einen programmierten Start der Heizung.


Frage 1: Klingt das für euch plausibel?


Frage 2: Wie groß ist der Aufwand, die Heizeinheit zu demontieren und wieder funktionsfähig zu montieren? Ich denke, eine Wartung der Heizung selbst ist machbar, nur der Weg dahin (Windlauf entfernen, Dieselleitung ab/anklemmen, Dieselleitung wieder füllen, Kühlwasser ablassen/befüllen, Abgassystem (Schalldämpfer) (de)montieren, Motorlager lösen, etc...) kommt mir ziemlich komplex vor.


Ich würde mich sehr über eure Einschätzung freuen.


Grüße, Tim

ZUSATZHEIZUNG01.JPG
ZUSATZHEIZUNG01.JPG (47.7 KiB) 523-mal betrachtet

ZUSATZHEIZUNG02.JPG
ZUSATZHEIZUNG02.JPG (79.23 KiB) 523-mal betrachtet

ZUSATZHEIZUNG03.JPG
ZUSATZHEIZUNG03.JPG (96.4 KiB) 523-mal betrachtet
checktim
 
Beiträge: 2
Registriert: So 8. Jan 2017, 19:31

Re: Eberspächer D5WS (Ford Focus 2009) qualmt aus Gehäuse

Beitragvon jens » Mi 18. Jan 2017, 00:03

Hallo Tim und willkommen im Forum.

Dein Vermutung ist durchaus plausibel jedoch wohl nicht die einzig mögliche Ursache für dein Problem.
Zum einen ist es eher ungewöhnlich das die von dir angesprochene Dichtung kaputt ist (aber es ist nicht auszuschließen), zum andere kann es ebenso sein das der Qualm aus Rissen im Gehäuse austritt. Feine Haarrisse im Gehäuse auf Grund von Materialfehlern bzw Materialermüdung.

Einzige aus meiner Sicht sinnvolle Option ist eine komplette Untersuchung bzw Wartung .

Da es sich um eine werkseitig verbaute Standheizung handelt kann dies idealerweise nur der Fahrzeughersteller bzw eine Vertragswerkstatt des Herstellers abwickeln. Allerdings weiß ich nicht wie es bezüglich der vergangenen Zeit mit einer Gewährleistung aussieht.
LG Jens
Admin im Team von Forum-Standheizung.de
Benutzeravatar
jens
Administrator
 
Beiträge: 384
Registriert: Mi 26. Feb 2014, 00:29

Re: Eberspächer D5WS (Ford Focus 2009) qualmt aus Gehäuse

Beitragvon checktim » Fr 20. Jan 2017, 19:51

Hallo jens,

danke für deine Antwort. Ich fürchte, es wird tatsächlich auf einen Werkstattbesuch hinauslaufen. :( Sowas ist natürlich ärgerlich, da ich selbst eine kleine Schrauberbühne habe... Diesen Winter werde ich es allerdings vermutlich (kalt) aussitzen.

Falls jemand noch einen Vorschlag und/oder Demontage-Erfahrungen hat, freue ich mich über jeden weiteren Beitrag.

Grüße, Tim
checktim
 
Beiträge: 2
Registriert: So 8. Jan 2017, 19:31


Zurück zu Ford
era